Klickt bitte für weitere Informationen auf die Plakate!

Am ersten und dritten Mittwoch im Monat:

Mitmach-Spaß_Orchester Beat Session - Rettet die Sixties


Am zweiten Donnerstag im Monat:

 Kopfball



Unregelmäßig (bitte die Ankündigungen beachten!).
Nächste Buchmangel am 22.03.2018
.

Buchmangel



 Beat Session - Rettet die Sixties

RETTET DEN "BEAT"

Die Musik der Sixties ist der Soundtrack der „Babyboomer-Generation”. Die "Beatles", die "Rolling Stones", die "Kinks", die "Who" und viele andere prägten die Zeit. Aktuell verschwindet diese wichtige Musik zunehmend aus Radio und Fernsehen. Wir wollen den BEAT „retten” mit der „BEAT- SESSION”. Wir laden an jedem 3. Mittwoch eines Monats Musiker/innen und Fans aller Generationen ein, die großen Songs jener Zeit gemeinsam zu spielen, sie neu- oder auch wiederzuentdecken.

WAS PASSIEREN WIRD

Der Abend wird einen Rahmen haben. Er findet statt unter der Leitung von Helmut Brasse, der seit sechs Jahren bereits das "Rock- und Pop-Chorsingen" leitet. Zu Beginn gibt es von ihm jeweils ein kleines Special zu einer Band oder einem prägenden Künstler jener Zeit. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Finale mit möglichst allen Musikern, bei dem ein typischer Song-Klassiker gefeiert wird.

Dazwischen findet die eigentliche Session statt. Alle Musiker/innen (auch in Formation), die Songs aus den Sixties spielen möchten, sind herzlich eingeladen. Drei Songs darf jeder spielen. Zugaben oder Verlängerungen ergeben sich aus dem Moment. Nach Möglichkeit sollte der letzte Song so gewählt sein, dass vielleicht auch andere Musiker einsteigen können. Und auch das Publikum sollte nicht vergessen werden. Songs zum Mitsingen sind erwünscht - aber kein Muss.

OHNE TECHNIK GEHT'S NICHT

Anlage, E-Gitarre, E-Bass, Klavier und Schlagzeug sind im "Maschinchen Buntes" vorhanden. Eigene Soloinstrumente bitte mitbringen. Gerne auch Akkorde und Texte, damit viele Leute mitspielen können. Wer ohne spezielle Effektgeräte o.ä. nicht auskommt, muss diese bereits vor der Veranstaltung aufbauen, Abbau dann nach der Veranstaltung. Das vermeidet störende Umbaupausen. Zudem muss - "Musik ist mit Geräusch verbunden" - die 22 Uhr-Grenze eingehalten werden.  

BITTE AN DIE MUSIKER/INNEN

Alle teilnehmenden Musiker/innen möchten bitte 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung anwesend sein, um den Programmablauf optimal planen zu können. Damit der Abend für die Zuschauer und alle Beteiligten einen guten Fluss hat. Gemäß dem Motto "A splendid Time is guaranteed for all".

EINTRITT FREI

Das "Maschinchen Buntes" ist eine freie Kulturinitiative. Wie bei fast allen Veranstaltungen nehmen wir keinen Eintritt. Sondern in der Pause sammeln wir mit dem Hut. Bei regulären Konzerten gehen die Einnahmen ungefiltert an die Künstler. Bei unseren hauseigenen Sessions- und anderen Mitmach-Programmen geht das Geld in die Organisation der jeweiligen Veranstaltung inklusive GEMA-Gebühren etc.


 Jetzt zeig ich's euch!

Ihr bekommt die Gelegenheit eure Hobbies, einen Reisebericht, ein spannendes Buch, euren Verein etc. vorzustellen. Die Bühne gehört dem Publikum!

Wolltest du nicht immer schon mal auf einer Bühne stehen und tosenden Applaus erhalten? Ja? Dann bekommst du Gelegenheit dazu. Stell dein Hobby vor, ein Buch, erzähle von deiner Traumreise. Zeig's den Anderen! Musik oder Kleinkunst gibt es an diesem Abend nicht. Interessenten melden sich bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Diese Veranstaltung findet nach Vereinbarung statt.

 Beat Session - Rettet die Sixties

"Stümmie" Kiffmeier gründet mit euch ein Mitmach-Spaß-Orchester

An jedem 1. Mittwoch des Monats treffen sich unter Leitung von Jörg "Stümmie" Kiffmeier Anfänger und Fortgeschrittene zum gemeinsamen Musizieren im „Spaß-Orchester”. Es werden keine musikalischen Kenntnisse oder Fähigkeiten vorausgesetzt. Aber wer seine Gitarre, Mandoline oder Mundharmonika einsetzen will, darf sie mitbringen. Bitte keine großen oder elektrischen Instrumente anschleppen. Alltagsinstrumente, wie Plastiktüten, Schuhgetrappel, Händeklatschen ergänzen das vorhandene Instrumentarium.

Jörg stellt an jedem Abend einen Song vor, der dann eingeübt wird. Der Spaß am Spiel ist wichtiger als ein planmäßiger Ablauf oder perfekter Sound. Man lernt aber viel über Musik dabei. Im Gegensatz zum Chorsingen, geht es beim „Spaß-Orchester” nicht ums Singen, aber wer einfach nur mit der Stimme mitmachen kann/will, ist ebenso willkommen.

 KOPFBALL!

Am 2. Donnerstag im Monat führt ein Team von jungen Leuten ein Ratespiel rund um den lieben Fußball durch. Natürlich mit Torwandschießen.

Kohle, Stahl, Bier und Fußball. Nur Letzteres ist dem Ruhrgebiet geblieben. Da macht es Sinn, sich näher mit dem Thema zu beschäftigen. Meike, Markus und Momo werden euch knifflige Fragen zum Fußball und dem „Drumherum” stellen, gelegentlich könnt ihr euch beim Torwandschießen blamieren.